Bauhaus als Impuls

Überschrift

Wie können die neuen Bauhaus-Museen zu offenen, lebendigen und besucherorientierten Orten werden? Wie können die Museen im Stadtraum präsent sein und in die Stadtgesellschaft hinein wirken? Was können und wollen wir heute noch vom Bauhaus lernen? Welche Zugänge zum Bauhaus sind aktuell spannend und inspirierend?

Die Institution Museum, Ansätze der Vermittlung und auch das Bauhaus selbst kritisch zu befragen – das sind Themen der Bauhaus Agenten. Bisher Marginalisiertes in der Rezeption des Bauhauses wie in der Ausrichtung der Museen wird adressiert. Das experimentelle und materialbasierte Arbeiten und Lernen am Bauhaus und besonders auch die Frage nach der individuellen Haltung sind wichtige Impulse.    

Das Bauhaus Agenten Programm startete im Schuljahr 2016/17 und endet 2019/20. Vier Jahre lang konzipieren und testen neun Bauhaus Agenten gemeinsam mit aktuell 32 Partnerschulen und den drei Bauhaus-Institutionen in Berlin, Dessau und Weimar neue kollaborative Formate – bei der Gestaltung der neuen Bauhaus-Museen und ihrer Programmentwicklung ebenso wie bei Vermittlungsangeboten, ihren Methoden und Medien.

Über unsProjekteVeranstaltungenPublikation
Zum Seitenanfang