Wer wohnt in weißen Würfeln?

Die Dessauer Meisterhäuser

Wer wohnt in weißen Würfeln: Dessauer Meisterhäuser

Grundschule am Luisium
Frau Kus / projektverantwortliche Lehrerin
______________________________

November 2016
Anne Schneider / Bauhaus Agentin

Auf literarischer Entdeckungsreise

Frei nach dem für Kinder ab 8 Jahren geeigneten Buch "Wer wohnt in weißen Würfeln?" erkundeten Kinder spielerisch die Dessauer Meisterhäuser und das Leben ihrer Bewohner. Im Workshop folgt der Lektüre die Beschäftigung mit einzelnen Elementen bzw. Episoden aus dem Buch. Dadurch wird ein sinnlich erlebbarer Zugang geschaffen. Wer waren die Bauhaus Meister und wie haben sie vor fast 100 Jahren gewohnt? Wie sah es in den einzelnen Häuser von Paul Klee und Wassily Kandinsky aus? Wie wurde damals gefeiert? Warum haben sich die Erwachsenen zu ihren Festen verkleidet und was ist eigentlich ein Samowar?

Bauhaus zum Anfassen

Das Kapitel rund um das Kostümfest im Haus Kandinsky schuf die Basis, um das damalige Zusammenleben, Arbeiten und Feiern am historischen Bauhaus kennenzulernen. Der Fokus der Beschäftigung im Workshop lag auf der Vermittlung von Erfahrungen zum gemeinschaftlichen Leben und Essen. Die Schüler konnten die im Buch entdeckten Speisen auftischen und den Tisch gemeinsam mit Porträts ihrer Lieblingsspeise decken. Das gemeinschaftliche Gestalten einer Festtafel lud ein zum Dialog über Essgewohnheiten aus der eigenen Familie, ermöglichte das Entdecken unbekannter Lieblingsspeisen der Klassenkameraden sowie das Kennenlernen kultureller Sitten und Gebräuche der 1920er Jahre am damaligen Bauhaus.

Infos zum Buch
Wer wohnt in weißen Würfeln: Dessauer Meisterhäuser
Anne Schneider

Text

Der Workshop eignet sich für den thematischen Einstieg in das Bauhaus im Grundschulkontext und bietet die Möglichkeit, in Fächern wie Gestalten/Kunst, Deutsch oder dem Sachkundeunterricht unter der Einbindung des Kinderbuches „Wer wohnt in weißen Würfeln“ eingesetzt zu werden. Die getesteten Methoden und Ansätze werden für eine Lehrerfortbildung für Grundschullehrer des LISA im Frühjahr 2018 aufbereitet und für die Entwicklung didaktischer Materialien zum Kennenlernen des Bauhaus weiter erprobt.

 

(AS 2017)

Grundschule Ziebigk
Stephanie Bohm / projektverantwortliche Lehrerin
___________________________

Januar 2017
Silke Wallstein / Bauhaus Agentin

Bewegungsworkshop in den Meisterhäusern

In diesem Workshop fanden sich auf dem Weg in eines der Meisterhäuser Gegenstände, die die Bewohner zurückgelassen/vergessen haben, u.a. ein Brief, der das Leben der Bauhäusler in den Meisterhäusern beschreibt. Grundlage war wieder das Kinderbuch: "Wer wohnt in den weißen Würfeln?" Verschiedene Elemente des Buches wurden genutzt, um die Meisterhäuser sinnlich erlebbar zu machen. Das Motiv der Zeitreise gab den Spielimpuls und Ausgangspunkt, um mit einem Zauberspruch von Schlummermutter Frau Schlau in die 1920er Jahre zurückversetzt zu werden. Im Atelier des Meisterhauses Klee verwandelten sich die Kinder dann in Künstler, Farben und Bildfiguren. Die Idee, Details aus dem Leben der Bauhäusler über Bewegungsgestaltung sinnlich erfahrbar zu machen, wurde von den Kindern begeistert aufgegriffen.

Der Workshop bietet einen niederschwelligen Einstieg in die Thematik Meisterhäuser und ihre Bewohner und eignet sich bei Bedarf als reguläres Angebot für Grundschüler.

 

(SW 2017)

    Zum Seitenanfang